Marie und wir

Seit 2018 sind wir nun gemeinsam unterwegs. Wir, das sind Karl, Marie und ich - Isabella. Unser ursprünglicher Plan bestand darin, eine "Europa-Rundreise" mit dem Schiff zu unternehmen. Das ist im Großen und Ganzen auch möglich, doch die Realitäten haben uns bisher noch in jedem Jahr zu anderen Plätzen geführt, als erwartet. Im Jahr 2018 hatte uns die Wasserknappheit in Deutschland gehalten und im Jahr 2019 zwang uns das Klima, den Kanal de Bourgogne schneller zu durchfahren als gewünscht. Jetzt, im Jahr 2020 ist es Corona, das uns im Süden Frankreichs festhält. Es gibt eindeutig schlimmere Orte, an denen man stranden kann. Dieses Jahr werden wir also den Kanal du Midi bereisen und uns dabei sehr viel Zeit lassen. Wenn Ihr uns begleiten wollt, meldet euch rechtzeitig bei uns.

Weiterlesen …

Die Abfahrt von Toulouse 2020

Unsere schönsten Reviere

Frankreichs Wasserwege

Eigentlich ist es vermessen auf so kleinem Raum unsere schönsten Reviere anzeigen zu wollen. Gerade in Frankreich ist das im Grunde nicht möglich. Uns so gibt es hier immer mal wieder eine neue Auswahl von Regionen, die mir gerade jetzt - aus den unterschiedlichsten Gründen - am Herzen liegen. Mehr über die Reviere, die wir bereits mit der Marie befahren haben lest Ihr hier.

Mit dem Boot in Paris

Paris ist mit 18,03 Millionen Besuchern pro Jahr (Corona-Jahre ausgenommen) eine der meistbesuchten Städte der Welt und doch stellt sich immer häufiger die Frage, ob die Stadt noch immer eine Reise wert ist. Im Jahr 2019 haben wir Paris mit dem Boot besucht. Es war eine heiße Woche Ende Juni und der Besuch war schön und anstrengend.

Hier geht's zum Artikel

Frühling in Moissac...

Hier in Moissac habe ich den schönsten Frühling erlebt, den ich je gesehen und vor allem auch gerochen habe. Alles blüht gleichzeitig und wir sind der Ansicht, es blüht länger als zu Hause. In der Region gibt es sehr viele Obstbäume. Wir haben noch im Dezember Äpfel geerntet und die ersten Apfelblüten bereits Ende Februar gesehen.

Hier geht's zu den Bildern

Canal du Midi

Auch wer sich noch nie um Bootfahren, französische Kanäle oder Binnenschiffe gekümmert hat, bekommt leuchtende Augen bei dem Begriff „Canal du Midi“. Bei den Vorbereitungen unserer Reise haben wir das oft genug gemerkt. Wir sprachen vom Bootfahren und unsere Zuhörer dachten „Canal du Midi“.

Hier geht's zum Artikel